Plugins für WordPress: Suchmaschinenoptimierung mit Yoast SEO

Am Ende des Beitrags finden Sie ein Update vom 24.11.2015 zur neuen Version 3.0

Suchmaschinenoptimierung (kurz: SEO) ist wichtiges Thema für den Erfolg einer Website. Das Plugin für WordPress Yoast SEO hilft Ihnen dabei, Ihre Seiten auf bestimmte Schlüsselwörter hin zu optimieren. Und damit willkommen zu einer weiteren Folge aus unserer Reihe Plugins für WordPress!

Was ist SEO?

Suchmaschinenoptimierung bedeutet grundsätzlich, eine Website für Suchmaschinen erfassbar zu machen. Mit der Installation eines Content-Management-Systems wie WordPress haben Sie dabei schon mal einen guten Anfang gemacht: Websites, die mit WordPress in Kombination mit einem sauber geschriebenen Theme erstellt werden, entsprechen den HTML-Standards und können von Browsern schneller geladen werden. Wenn Sie nun für die Inhalte Ihrer Website sorgen, sollten Sie dieses Prinzip fortsetzen und Ihre Texte durch Absätze und Überschriften, gegebenenfalls auch durch Listen und Aufzählungen, mit entsprechenden HTML-Auszeichnungen strukturieren.

Darüber hinaus bedeutet SEO, Anpassungen auf der eigenen Website (die sogenannte Onpage-Optimierung) und Maßnahmen fern der eigenen Website vorzunehmen (die sogenannte Offpage-Optimierung). Das WordPress Plugin Yoast SEO dient der Onpage-Optimierung.

Was kann das Plugin?

Die Vorschau in Yoast SEO für WordPress
Yoast SEO hilft beim Online-Texten

Das Plugin dient dazu, die Meta-Angaben der Beitrage und Seiten einer Website individuell anzugeben. Yoast SEO analysiert dabei den Text einer Seite oder eines Beitrags und hilft Ihnen dabei, Ihren Text auf ein Schlüsselwort hin zu optimieren. Dabei kann das Schlüsselwort auch eine Wortkette sein. Ebenso prüft das Plugin Ihre Website dahingehend, ob Sie den Suchbegriff schon einmal in einem anderen Beitrag oder auf einer anderen Seite benutzt haben. Diese Beiträge/Seiten würden um die Gunst der Suchmaschinen miteinander kämpfen. Viel sinnvoller ist es, nur einen gehaltvollen Artikel zu einem Schlüsselbegriff zu verfassen.

Das Arbeiten mit Yoast SEO im Detail

Wenn Sie Texte für Ihre Website schreiben, sollten diese für Ihre Leser einen inhaltlichen Mehrwert bieten. Ihre Texte sollten also

  • einzigartig sein,
  • ein Thema oder einen Teilbereich eines Themas anschaulich darstellen und
  • die Informationen gut gegliedert anbieten.

Zudem sollten Sie Ihre Beiträge jeweils mit einem SEO-Titel und einer thematischen Zusammenfassung versehen. Hier kommt das Plugin ins Spiel: Es bietet hierzu für jeden Beitrag, jede Seite und jedes entsprechende Bild Eingabefelder sowie eine Analyse Ihrer Angaben auf Basis des von Ihnen gewählten Fokus-Keywords. Die Ausgabe Ihrer Angaben erfolgt später dann auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen, wofür das Plugin Ihnen eine Vorschau zeigt.

SEO-Titel

Der SEO-Titel kann der Titel Ihres Beitrages/Ihrer Seite sein. Ist dieser aber wie im Fall unseres Beitrages hier zu lang, ist es sinnvoll, eine SEO-Version zu formulieren: »Suchmaschinenoptimierung mit dem WP Plugin Yoast SEO« besteht aus 52 Zeichen und bleibt somit knapp unter den 55 Zeichen, die Google darstellt.

Meta-Beschreibung

Die Zusammenfassung für diesen Beitrag lautet: »Suchmaschinenoptimierung und Keyword-Analyse mit Yoast SEO, einem der besten SEO Plugins für WordPress: Viel Hilfe und Anregung für bessere Online-Texte«. Diese Meta-Beschreibung hat 152 Zeichen und bleibt somit knapp unter den insgesamt möglichen 155 Zeichen, die Google auf der Ergebnisseite unterhalb des anklickbaren Titels darstellen kann.

Das Fokus-Keyword

Das Fokus-Keyword stellt die Grundlage der Analyse dar. Yoast SEO durchsucht Ihren Beitrag/Ihre Seite nach dem Begriff beziehungsweise der Wortkette, die Sie hier definieren, und teilt Ihnen mit, wo und wie oft Sie das Fokus-Keyword bereits benutzt haben. Findet das Plugin das Keyword kaum oder sogar gar nicht, fällt das Ergebnis für Sie schlecht aus. Haben Sie das Keyword im Verhältnis zur gesamten Textmenge übermäßig häufig benutzt, gilt dasselbe. Ihre Aufgabe ist es, das Keyword in angemessener Häufigkeit in möglichst allen Feldern und Bereichen zu hinterlegen.

Social Media

Darüber hinaus stellt das Plugin die Bild- und Meta-Angaben für Social Media-Portale wie Facebook und Twitter zur Verfügung. Auch dies ist keine Selbstverständlichkeit, klappt aber leider auch nicht immer optimal.

Verknüpfung zu Analyse-Tools

Die Verknüpfung zu beliebten Analyse Werkzeugen wie Google Search Console oder BING Webmaster Tools ist schnell möglich. Es gibt eine Einführung-Tour durch die zahlreichen Funktionen auf Deutsch und Links auf Websites mit mehr Informationen zum Thema SEO.

Was sind die Vorteile und Nachteile des Yoast SEO Plugins?

Der größte Vorteil des Plugins ist die Textanalyse, die uns bislang in dieser Form und Güte in keinem anderen Plugin begegnet ist. Yoast hilft, die richtigen Suchbegriffe zu erkennen und im Text zu verwenden. Schaltet die Ampel im Plugin auf Grün, wissen Sie, dass Google Ihren Text zu diesem Suchbegriff als gut befinden wird. Steht die Ampel hingegen auf Gelb oder gar Rot, so wissen Sie, dass noch Optimierungsbedarf besteht. Was zu tun ist, zeigt Ihnen das Analyse-Ergebnis. Vielleicht liegt es an der schlechten Keyword-Dichte, vielleicht könnten Zwischenüberschriften helfen. Vielleicht ist Ihr Text aber auch einfach zu kurz (die empfohlene Minimallänge liegt bei 300 Wörtern) oder Seitentitel und Meta-Beschreibung sind zu lang.

Wenn Sie es zulassen, erzieht diese Textanalyse Sie zu einem für Sie gegebenenfalls ganz neuen Vorgehen beim Texten: Statt einfach mal drauflos zu schreiben, gilt es zunächst einmal, das wichtigste Stichwort (oder Stichwortkette) für Ihren Beitrag oder Ihre Seite festzulegen. Erst dann fangen Sie an, den Text zu verfassen. Sie arbeiten so strukturierter und bringen Ihren Suchbegriff besser unter. Bitte bedenken Sie aber dabei, dass Sie noch immer vorrangig für Menschen schreiben und nicht für Suchmaschinen!

Ein (kleiner) Nachteil des Plugins: Der Server, auf dem Ihre Website läuft, sollte schon etwas Last durch die Anfragen von Yoast SEO vertragen können. Im praktischen Betrieb haben wir keine Aussetzer erlebt, allerdings nutzen wir einen Server, der für WordPress optimiert ist. – Mit der Auswahl des passenden Hosters hatten wir uns übrigens schon einmal beschäftigt: Wie finde ich den für mich passenden Webhosting Anbieter?

Unser Fazit

Yoast SEO kann viel und braucht dementsprechend eine gewisse Einarbeitungszeit. Als Betreiber einer Webseite, die einen kommerziellen Zweck verfolgt, sollten Sie sich grundsätzlich mit SEO und Online-Marketing beschäftigen, wenn Sie eine gewisse Aufmerksamkeit für Ihr Thema erreichen wollen.

Zaubern und Sie über Nacht erfolgreich auf Seite 1 bringen, das schafft auch dieses Plugin nicht. Hier hilft nur das Verfassen guter Inhalte, das Nachdenken über Suchbegriffe und Zusammenfassungen und das Verlinken mit anderen Websites. Das Plugin bietet aber viel Hilfestellung und Anregung beim Erstellen der richtigen Keywords und Meta-Angaben zu einer Seite – deshalb ein klares »Gefällt uns«!

 

Anmerkung:

Sicher gibt es viele weitere Plugins für den Bereich SEO. Jedoch können wir nicht alle ausgiebig testen und vergleichen. Wenn also jemand hier einen weiteren Schatz gefunden hat, freuen wir uns auf einen Link in den Kommentaren zu diesem Artikel.

 

Update (24.11.2015):
Neuerungen seit der Version 3.0 vom 18.11.2015

Mit dem Update von Yoast SEO von Version 2.3.5 auf 3.0 hat der Entwickler nicht nur einige technische Änderungen vorgenommen und Fehler gelöst. Er hat auch die Nutzeroberfläche für die Eingabe der Metaangaben komplett überarbeitet – und damit viele Nutzer vor ein Rätsel gestellt: »Wo bitte schön soll ich denn jetzt den SEO-Titel und die Meta-Beschreibung eingeben?« mag sich so mancher seither gefragt haben. Ein Hinweis darauf, dass vielleicht nicht alle das Rätsel lösen konnten, findet sich in der Bewertung der Kompatibilität auf der WordPress Plugins Seite. Am heutigen Tag heißt es dort: 10 sagen, dass es funktioniert. 44 sagen, dass es nicht funktioniert. Yoast SEO gilt damit also als defekt.

Die neue Yoast Metabox

Die neue Yoast Metabox verzichtet auf die bisherigen drei Tabs. Stattdessen zeigt sie unterhalb der Eingabe-Optionen direkt das Analyseergebnis an, das bislang in einem anderen Tab zu finden war. Von den bisherigen Eingabefeldern fehlt mit Ausnahme des Focus Keywords jedoch jede Spur. Die Metabox in einem neuen Beitrag ohne jeglichen Inhalt gibt allerdings einen Hinweis, was nun zu tun ist:

Yoast SEO Metabox seit Version 3.0
Yoast SEO Metabox seit Version 3.0

Modify your meta description by editing it right here (Modifizieren Sie Ihre Meta Beschreibung durch Bearbeitung genau hier) heißt es in der Vorschau, dem Snippet Editor. Existieren bereits Überschrift und Text für den neuen Beitrag, dann befinden sich in der Vorschau an derselben Stelle wie gehabt die ersten ca. 155 Zeichen des Textes. Fährt die Mouse über diesen Bereich, erscheint er blau hinterlegt und es zeigt sich ein Stift am Ende der Zeile. Mit anderen Worten: Die Eingabe erfolgt genau hier! Dasselbe gilt für den SEO-Titel: Klick in den vorhandenen Titel der Vorschau ermöglicht die Bearbeitung.

Wir kommen nicht umhin, dies als Intelligenztest zu bewerten, den Yoast SEO seinen Nutzern auferlegt hat. Ein Schelm, der Böses dabei denkt. ;-)


Beitragsbild: Britta Kretschmer

 

1 Anmerkung zu “Plugins für WordPress: Suchmaschinenoptimierung mit Yoast SEO

  • 25. November 2015 um 13:48
    Permalink

    Zum Update 3.x, das ist weniger ein “Intelligenztest für Nutzer” sondern vielmehr ein gutes Beispiel für einen “UX Design Fail” seitens der Autoren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.