VG Wort Zählpixel einbauen und lazyload umgehen

Ist Ihnen die VG Wort ein Begriff? Vielleicht sind Sie wie ich bereits Mitglied und wissen, wie Sie das VG Wort Zählpixel einbauen können. Wenn es allerdings dumm gelaufen ist, haben Sie denselben Fehler begangen wie ich und nicht darüber nachgedacht, dass dieses Zählpixel auch nur ein Bild ist. Das sich – und jetzt wird es richtig blöd – der lazyload-Funktion, die WordPress seit Version 5.5 von Haus aus mitbringt, nicht widersetzt. Damit arbeitet es dann seit über einem Jahr nicht mehr so für Sie, wie es das zuvor getan hat. Blöder Fehler! Von den finanziellen Einbußen ganz zu schweigen.

Für alle, die nicht wissen, wovon ich spreche, hier ein kleiner Exkurs in die Welt des Geldverdienens mit Blogbeiträgen.

Was ist die VG Wort?

Die VG Wort ist die Verwertungsgesellschaft Wort. Oder wie ich immer wieder gerne sage: sowas wie die GEMA der Autoren.

Für Autoren bedeutet dies, dass sie als Mitglieder die VG Wort dazu beauftragen, ihre Nutzungsrechte und Vergütungsansprüche treuhänderisch wahrzunehmen. Dabei weist der Begriff »Mitglied« bereits darauf hin, dass es einer vertraglichen Vereinbarung bedarf. Auch wenn das früher mal anders war. Aber seit einigen Jahren braucht es einen umfangreichen Wahrnehmungsvertrag. Ein höchst komplexes Werk, das wirklich jeden rechtlichen Aspekt abdecken soll und deshalb kaum noch lesbar ist. Wie man hört, sollen selbst gestandene Professoren an ihm gescheitert sein. Das ändert aber nichts an der Sinnhaftigkeit dieses Vertrages. So oder so ist der Vertrag die Voraussetzung für alles Weitere.

Apropos Professoren. Autorenschaft kann eine ganze Menge bedeuten. Es sind halt nicht nur Schriftsteller oder Journalisten Autoren. Wissenschaftler zum Beispiel müssen ständig veröffentlichen. Und Blogger tun dies auch. Wesentlich an der Autorenschaft ist letztlich nur die Schöpfungshöhe und eine Mindestmenge Text.

Konkret bedeutet dies, dass Sie (und nicht jemand anders) Autor/in eines Textes sind, der mindestens 1.800 Zeichen aufweist und Ihrer geistigen Schöpfung entspringt. Wenn ein Blogger regelmäßig nur sechs Sätze veröffentlicht, von denen drei bei anderen Blogger/innen abgeschrieben sind, wird das mit der Schöpfungshöhe und der Textmenge jedenfalls nicht reichen.

Was ist das VG Wort Zählpixel?

Schriftsteller, Journalisten oder Wissenschaftler melden der VG Wort einmal im Jahr ihre neuesten Veröffentlichungen. Dazu benutzen sie ein Formular – früher in Papierform, heute digital – und benennen so ihre mit ISBN oder ISSN nachweisbaren Texte. Blogger aber haben keine solche Möglichkeit des Nachweises. Wer auf der eigenen Website Texte veröffentlicht, die Schöpfungshöhe und ausreichende Textmenge aufweisen, bleibt dann nur das sogenannte VG Wort Zählpixel.

Das Zählpixel ist – das verrät schon der Name – nicht viel mehr als ein Bild in der Größe eines Pixels. Zu sehen ist davon auf der Website nichts. Da dieses Nichts aber eine Verbindung zu den Servern der VG Wort herstellt, kann die so Zugriffe zählen. Und damit dem Pixel ein eindeutiger Text eines eindeutigen Autoren zugeordnet werden kann, ist jedes Pixel ein Unikat.

<img src="https://vg(123).met.vgwort.de/na/eine-lange-Reihe-von-Buchstaben-und-Ziffern" width="1" height="1" alt="">

Auf den Umstand, dass das Zählpixel immer von einem VG-Wort-Server kommt und dieser dadurch jeden Aufruf des Beitrags verzeichnet, komme ich später noch einmal zurück.

An diese individuellen Zählpixel gelangen Autoren, indem sie bei der VG Wort solche Pixel bestellen. Das ist schnell erledigt, nur wenige Klicks sind erforderlich für – sagen wir – 50 neue Zählpixel. Erhältlich sind sie im CSV-Format, das sich problemlos zum Beispiel in Excel nutzen und verwalten lässt.

VG Wort Zählpixel in WordPress einbauen

Wenn Sie nun ein VG Wort Zählpixel in einen WordPress Beitrag einbauen wollen, gilt zu beachten, dass dies nicht als Bild, sondern als HTML-Code geschieht.

Für Nutzer/innen von Gutenberg: Sie veröffentlichen Ihre Zählpixel nicht im Rahmen eines Bild-Blocks, sondern im Rahmens des Individuelles-HTML-Block.

Für Nutzer/innen des Classic Editors: Sie schalten von der visuellen in die Text-Darstellung und kopieren den HTML-Code dort in Ihren Text.

Alles Weitere passiert dann wie von selbst. Wenn es für Sie ungünstig läuft, werden Sie von dem einzelnen Zählpixel nie wieder irgendetwas hören. In dem Fall hat der Beitrag nicht die erforderliche Menge an Zugriffen (1.500/Jahr) von deutschen Nutzer/innen erhalten.

Läuft es gut, erhalten Sie im drauffolgenden Januar eine E-Mail von der VG Wort mit dem Hinweis, dass Sie nun mindestens einen Ihrer Texte melden können. Pro gemeldeten Text gibt es dann einen bestimmten Betrag. Wie hoch der ist, legt die VG Wort jedes Jahr erneut fest. 2020 gab es für jeden gemeldeten Text 40 Euro.

Wie die Meldung funktioniert, soll nicht Teil dieses Beitrags sein. Vielmehr geht es mir hier um einen ganz anderen Aspekt. Nämlich der unangenehmen Erkenntnis, dass es keine gute Idee ist, wenn Sie das VG Wort Zählpixel immer am Ende des Beitrags einbauen.

Um das zu verstehen, braucht es ein Verständnis für die layzload-Funktion.

Was bedeutet lazyload?

VG Wort Zählpixel einbauen und lazyload umgehen. Sonst schläft die Katze ein, bevor jede Maus gezählt ist...
lazy verstehen Katzen besser als mancher Mensch…

Lazyload sorgt dafür, dass Bilder immer erst dann geladen werden, wenn Nutzer/innen zu der entsprechenden Stelle im Text gescrollt haben. Vor allem im Hinblick auf die mobile Darstellung einer Website ist das hilfreich. Wozu sollte der Browser alle Bilder bereits beim Aufruf der jeweiligen Seite laden? Dauert das zu lange, sind die meisten Nutzer/innen ohnehin direkt wieder weg. Besser also, das einzelne Bild erst dann zu laden, wenn es in den Fokus des Browserfensters gerät. Das Bild meiner Katze, die beim Mäusezählen einschläft, wurde entsprechend auch erst jetzt geladen.

Den Vorteil haben auch die WordPress-Entwickler gesehen und die Funktion deshalb zum Teil des WordPress Cores gemacht. Geschehen ist dies bereits vor mehr als einem Jahr, mit der Version WordPress 5.5 im Dezember 2019.

Glücklich all jene, die damals sofort geschaltet und verstanden haben, dass diese lazyload-Funktion natürlich auch das sofortige Laden des VG Wort Zählpixels beeinflusst. Vor allem, wenn das Pixel erst am Ende des Beitrags erscheint. Somit werden nur noch die Zugriffe gezählt, wenn Leser/innen auch noch den letzten Absatz des Textes lesen.

Und hier schließt sich wieder der Kreis. Sie erinnern sich: Die Zählung durch die VG Wort ist dem Umstand zu verdanken, dass das Zählpixel von deren Server kommt. Wird das Pixel aber nicht abgerufen, findet auch keine Zählung statt.

Was tun, damit das VG Wort Zählpixel direkt geladen wird?

Die einfachste Möglichkeit, die lazyload-Funktion für das VG Wort Zählpixel zu umgehen, ist es natürlich, es nicht am Ende, sondern direkt zu Beginn eines Beitrags einzubauen. Dann allerdings kann es vorkommen, dass das Pixel doch sichtbar wird, zumindest im weiteren Sinn. Denn das HTML-Element nimmt natürlich doch Platz in Anspruch.

Dem lässt sich auf unterschiedliche Weise begegnen. Zum Beispiel kann man dem Element das Attribut style="display:none;" geben. Die Zählung funktioniert dann noch immer. Schließlich geht es nicht darum, dass es für die menschliche Auge zu sehen ist.

Das VG Wort Zählpixel sieht dann so aus:

<img style="display:none;" src="https://vg(123).met.vgwort.de/na/eine-lange-Reihe-von-Buchstaben-und-Ziffern" width="1" height="1" alt="">

Alternativ kann man natürlich ein bisschen in Sachen CSS herumtricksen. Ich zum Beispiel habe ein wenig an dem unteren Abstand der Meta-Angaben (Autor, Datum) gespielt.

Außerdem gibt es noch die Möglichkeit, das Pixel mittels JavaScript einzubauen. Das ist mittlerweile sogar erforderlich, wenn man es im Zusammenhang mit PDF-Dokumenten oder E-Books im EPUB-Format nutzen will. Allerdings habe ich mich damit noch gar nicht befasst.

Aber selbst wenn Sie das VG Wort Zählpixel direkt zu Beginn des Beitrags einbauen, kann es vorkommen, dass es nicht sofort geladen wird. Wann genau es geladen wird, lässt sich leicht mit dem Entwickler-Tool Ihres Chrome-Browsers herausfinden. Das ist dasselbe Instrument, dass Sie aufrufen, wenn Sie ein Element untersuchen. Schnell öffnet es sich aber auch mit der Taste F12.

Dort finden Sie den Tab Netzwerk. Dann wählen Sie zur leichteren Übersicht für die Auswertung nur die Bilder (Klick auf IMG). Wenn Sie nun in der Liste ein Element namens blank.gif entdecken, ohne dass Sie zuvor scrollen mussten, lädt das VG Wort Zählpixel direkt bei Aufruf der Seite. Sehen Sie stattdessen ein rotes, da geblocktes Element, haben Sie einen Werbeblocker, der auch das Zählpixel der VG Wort unterdrückt.

Wenn dieses blank.gif erst nach dem Scrollen auf der Seite erscheint, hilft das Attribut loading="eager". Ihr VG Wort Zählpixel sähe dann wie folgt aus:

<img loading="eager" src="https://vg(123).met.vgwort.de/na/eine-lange-Reihe-von-Buchstaben-und-Ziffern" width="1" height="1" alt="">

Fazit: VG Wort Zählpixel nur noch oben einbauen beziehungsweise nach oben verschieben

Wenn Sie also wie ich Ihre Zählpixel immer unterhalb Ihrer Beiträge eingebaut und die Entwicklungen der Zeit verpennt haben, steht nun Fleißarbeit an. Alternativ können Sie sich aber auch für die Nutzung eines Plugins entscheiden. Wenn ich es richtig sehe, müsste Prosodia VGW OS auch mit bereits manuell eingebauten Zählpixeln zurechtkommen.

Ich allerdings habe mich gegen ein weiteres Plugin entschieden. Und auch wenn der Job wahrlich keinen Spaß gemacht hat, hat das Bearbeiten aller alten Beiträge so manch andere Baustelle ans Licht gebracht, der ich mich in der nächsten Zeit stellen sollte.

So bin ich auch über einen alten Beitrag gestolpert, in dem mal was vom möglichst regelmäßigen Frühjahrsputz erzählt habe. Das Bearbeiten der Zählpixel hat mir nun verdeutlicht, dass mein letzter Frühjahrsputz schon arg lange her ist… Hüstel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen