Wie kann ich besser googeln und somit bessere Suchergebnisse erzielen?

Dieser Beitrag ist älter als zwei Jahre. Es kann also sein, dass auch der Inhalt - zumindest in Teilen - bereits veraltet ist.

»Wer da sucht, der findet« heißt es in der Bibel. Heutzutage könnte man auf die Idee kommen, es durch ein »Wer besser googelt, der findet besser« zu ersetzen – lässt sich selbst dieses alte Zitat aus dem Matthäus Evangelium durchaus ergoggeln. Doch wie googel ich denn besser?

Googeln kann man eigentlich alles

Wer an seinem Internetauftritt bastelt oder einen neuen Beitrag für das eigene Blog schreibt, sollte sich immer auch die Frage stellen, auf welche Begriffe die Website oder der Beitrag gefunden werden soll. Das wiederum wirft die Frage auf, ob das Thema, das Ihnen wichtig ist, überhaupt eins ist, nach dem andere Menschen suchen. Und: auf welche Art und Weise sie danach suchen. Nehmen wir ein Beispiel: Internetkurse Köln bietet eine Reihe von Kursen und Workshops an, die sich mit dem Publizieren im Internet beschäftigen, so zum Beispiel dem Installieren und Einrichten von WordPress. Nun könnte Internetkurse Köln auf die Idee kommen, dass wordpress kurs köln hierfür eine übliche Suchanfrage sei. Tatsächlich aber ist die Menge der Suchanfragen, die genau dieser Wortkette entsprechen, relativ gering. Dafür sind einige Erklärungen denkbar:

  1. Die Menschheit beherrscht das Installieren und Einrichten von WordPress hinreichend gut und braucht keinen Kurs.
  2. Die Menschheit geht davon aus, dass es genügend Websites gibt, und will keine neuen mehr hinzufügen.
  3. Jene, die gerne ihre eigene Website mittels WordPress installieren und einrichten würden, kommen gar nicht auf die Idee, nach einem entsprechenden Kursangebot zu suchen oder
  4. gehen davon aus, dass der Suchbegriff wordpress alleine für ein hinreichendes Suchergebnis schon reichen wird.

Doch was finde ich, wenn ich nur den Suchbegriff wordpress eingebe? Auf jeden Fall mal die Ersteller dieses Content-Management-Systems und den gleichnamigen amerikanischen Hosting-Anbieter, das ist klar. Darüber hinaus kann natürlich jeder weitere Kontext denkbar sein. Zum Beispiel könnte einer Hilfe im Zusammenhang mit WordPress benötigen. Oder auf der Suche nach einem passenden Theme oder einem Plugin sein. In jedem Fall macht es ganz viel Sinn, die Suche zu konkretisieren, also wordpress hilfe, wordpress theme oder wordpress plugin einzugeben.

Besser googeln heißt, konkrete Fragen zu stellen

Je konkreter Ihre Suchanfrage, desto besser auch Ihr Suchergebnis. Google selbst hat dies längst erkannt und stellt – sofern es sich bei dem ersten Wort, das Sie eingeben, um einen bereits bekannten Suchbegriff handelt – immer die häufigsten Ergänzungen zur Verfügung. Diese können durchaus kurios daherkommen. So machen sich Nutzer immer wieder den Spaß herauszufinden, welche Ergänzungen Google für deutsche sind anbietet. Aktuell sind dies: nichtmigranten mehr nicht, feige und dumm. (Damit ist die Suchmaschine noch nicht einmal diskriminierend, Amerikaner sind zum Beispiel an erster Stelle dumm, dann kriegstreiber und schließlich auch noch fett.)

So oder so: Jede Wortreihe, die Ihre Suchanfrage konkretisiert, ist hilfreich. Dabei können Sie Ihre Suchanfrage auch direkt als Frage formulieren: Wie spät ist es jetzt? führt zu der Angabe der aktuellen Uhrzeit in Ihrer Zeitzone. Weiß Google nicht direkt selbst die Antwort, erhalten Sie die auf Ihre Frage passende Trefferliste. Was ist Liebe? führt Sie zum Beispiel zu einer Partnerbörse, aber auch zu Wikipedia und weiteren selbsterklärten Liebes-Experten.

Die Google-Suche filtern

Nun gibt es aber auch die Möglichkeit, Ihre Suche einzuschränken. Die Frage nach der Liebe führt immerhin zu 128 Millionen Treffern, wer will die schon alle durschauen. Vielleicht sind Sie nur auf der Suche nach einem passenden Bild (das Sie natürlich nicht ungefragt downloaden und unter Ihrem Namen an anderer Stelle wieder veröffentlichen!), den neuesten Neuigkeiten oder einem passenden Ratgeber zum Thema. Zu diesem Zweck gibt es unterhalb der Suchanfrage-Eingabezeile die Filteroptionen Web, Bilder, Videos, Shopping, News und Mehr (mit den Optionen: Maps, Bücher, Flüge und Apps).

Außerdem bietet Google Suchoptionen an. Hier können Sie den Suchraum begrenzen, zum Beispiel also nur nach Angeboten aus Deutschland suchen. Oder Sie schränken die Aktualität Ihre Suchergebnisse ein, weil Sie nur Angebote der letzten 24 Stunden sehen wollen. Für jeden Filter gibt es weitere Filter. Sie wollen ein hochaufgelöstes Bild haben? Dann stellen Sie die Größe bei Ihrer Bilder-Suche auf groß – und schon erhalten Sie in Ihrer Trefferliste nicht länger Bilder von zu geringer Größe.

Besser googeln mit Operatoren

Schließlich gibt es noch die Möglichkeit, mittels Operatoren die Suchanfrage zu konkretisieren. Derer gibt es eine ganze Menge. Hervorgehoben seien hier nur jene, die wahrscheinlich am häufigsten zum Einsatz kommen.

Anführungszeichen

Suchen Sie nach einem genauen Wort oder einer Wortgruppe, setzen Sie das Wort oder die Wortgruppe in Anführungszeichen. Mit diesem Vorgehen erhalten Sie nur Treffer, in denen die Suchbegriffe exakt so geschrieben sind und in genau dieser Reihenfolge hintereinander vorkommen. Beispiel: „physiotherapie köln sülz klettenberg“

Minuszeichen

Wenn Sie ein Suchergebnis, das einen bestimmten Begriff enthält, ausschließen möchten, geben Sie ein Minuszeichen vor dem jeweiligen Wort ein. Die Suchanfrage physiotherapie köln -sülz -klettenberg schließt genau diese beiden Stadtteile aus. (Ein Pluszeichen hingegen für das Einschließen von Suchbegriffen ist nicht nötig: Google versteht eine Reihe von Suchbegriffen immer als mit einem UND verbunden.)

OR

Suchen Sie Ergebnisse für zwei Begriffe im Sinne des entweder/oder, verbinden Sie die beiden Begriffe mit einem großgeschriebenen OR (engl: oder). Online-Redakteur OR Webdesigner liefert Ihnen Ergebnisse, die entweder Online-Redakteur oder Webdesigner beinhalten.

site:

Suchen Sie einen bestimmten Begriff oder eine Reihe von Begriffen auf der Website eines speziellen Anbieters, können Sie dies bei Ihrer Suche direkt definieren. weltmeisterschaft 2014 site:spiegel.de liefert Ihnen zum Beispiel nur Treffer zur Weltmeisterschaft 2014 auf den Seiten von Spiegel Online.

filetype:

Mit filetype: können Sie nach speziellen Dateitypen suchen. weltmeisterschaft 2014 filetype:pdf liefert Ihnen zum Beispiel nur Ergebnisse, bei denen Ihr Suchbegriff Weltmeisterschaft 2014 innerhalb einer pdf-Datei vorkommt.

define:

Auch wenn die Suchmaschine noch weit davon entfernt ist, auf Fragen der Güteklasse Was ist Liebe? eine passende Antworten zu liefern, gibt es doch eine Möglichkeit, eine direkte Antwort zu erhalten. define: macht es möglich: define:Liebe bietet zumindest direkt zwei Definitionen, die nicht zu Drittanbietern wie Wikipedia oder Partnerbörsen führen. Inwieweit diese Definitionen bei Liebesnöten helfen, sei allerdings dahingestellt.

Warum eigentlich immer Google? Gibt es keine andere Suchmaschinen?

Natürlich gibt es genügend andere Suchmaschinen, die Sie vor allem dann nutzen sollten, wenn Sie sich einen umfassenden Eindruck verschaffen wollen von dem Thema, zu dem Sie recherchieren. Ja, es ist sogar denkbar, wie in guter alter Zeit Information und Wissen fern des Internets zu suchen! Schließlich sollten sie nie vergessen, dass Suchmaschinen – gleich von welcher Firma sie stammen – immer von Menschen programmiert wurden. Die haben selbst Vorstellungen von der Welt und lassen diese in ihr Programm einfließen.

In seinem aktuellen und sehr lesenswerten Buch »Zero – Sie wissen, was du tust« lässt Schriftsteller und Journalist Marc Elsberg eine seiner Figuren die Problematik sehr anschaulich erklären. »Einen Dienst im Internet in Anspruch zu nehmen ist, als würdest du in einer fremden Stadt einen Taxifahrer bitten, dich in ein gutes Hotel zu bringen,« erläutert die Figur einer anderen. Im besten Fall erfüllt der Taxifahrer die Aufgabe. Im zweitbesten Fall landen Sie in einem Hotel, das ihm besonders gut gefällt – Ihnen aber nicht. Wahrscheinlich sei es aber so, dass er Sie zum Hotel seines Cousins fährt.

 

Schreibe einen Kommentar

Die im Rahmen der Kommentare angegebenen Daten werden von mir dauerhaft gespeichert. Cookies speichere ich nicht. Für weitere Informationen siehe bitte meine Datenschutzerklärung.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Nach oben scrollen