WordPress Auszug: Wie funktioniert das WordPress Excerpt?

WordPress AuszugWordPress bietet zwei Formen, Beiträge auf der Blogseite darzustellen. Entweder erscheint der Beitrag dort als Volltext oder als Auszug (Excerpt). Gegen die Variante Volltext spricht zum einen, dass der Beitrag somit gleich mehrfach vorhanden ist (auf der eigentlichen Beitragsseite sowie auf allen Kategorie-, Datum-, Autor-, Schlagwort- und Blogseiten). Zum anderen bedeuten zehn Volltexte auf einer einzigen Seite eine lange Ladezeit, vor allem bei mobilem Aufruf. Also spricht vieles dafür, statt mit dem Volltext mit dem kurzen Auszug zu arbeiten. Da Themes mit diesem Thema aber sehr unterschiedlich umgehen, ist es sinnvoll, sich den WordPress Auszug mal genauer anzuschauen.

Der WordPress Auszug – eine Frage des Themes

Jedes Theme gibt vor, in welcher Form Beiträge auf Archivseiten erscheinen sollen. Die meisten Themes, so auch Twenty Seventeen und seine Vorgänger, zeigen ohne eigenes Zutun den Volltext. Es gibt aber auch Themes, die standardgemäß den Auszug ausgeben, so zum Beispiel AccessPress Root. Bushwick hingegen zeigt gar nur den Titel mit einem Weiterlesen-Button. Manche lassen Nutzern die Wahl und bieten diese im Customizer an, so zum Beispiel GeneratePress.

Gemeinsam haben alle Themes, dass sie zur Unterscheidung mit zwei sogenannten template tags arbeiten. Dabei sorgt in ihren Template Dateien the_content() für Volltext und the_excerpt() für Auszüge. Doch auch wenn das Theme den Volltext aufruft, besteht die Option, einen Auszug anzuzeigen. In diesem Fall spricht man allerdings von einem Teaser.

Teaser, automatischer Auszug und manueller Auszug

Teaser

Einen Teaser erstellt WordPress immer dann für Sie, wenn Sie mit dem More tag arbeiten. Sofern das Theme mit der Volltext Darstellung arbeitet, ist dies das einfachste Vorgehen. Sie bestimmen, an welcher Stelle Ihr Teaser endet. Dazu müssen Sie nur an der gewünschten Stelle auf den Button More tag klicken, und schon entsteht der Umbruch. Ein weiterer Vorteil: Sie brauchen keine Änderungen an den Theme Dateien vorzunehmen, also auch kein Child Theme zu erstellen.

Automatischer Auszug

Beim automatischen Auszug entsteht der Umbruch standardgemäß immer nach 55 Wörtern. Dass ausgerechnet nach 55 Wörtern ein Satz endet, ist jedoch sehr unwahrscheinlich. Also enden die meisten automatischen Auszüge mitten im Satz. Dafür geben sie automatisch den Weiterlesen-Link (Read More) aus. Dieses Vorgehen funktioniert aber nur, sofern Ihr Theme statt mit the_content() mit the_excerpt() arbeitet.

Manueller Auszug

Den manuellen Auszug kennen wahrscheinlich die wenigsten Blogger. Solange Sie nämlich die passende Meta Box in Ihrer Beitragsbearbeitung noch nicht zugeschaltet haben, zeigt WordPress sie Ihnen gar nicht an. Dabei ist der manuelle Auszug immer dann geeignet, wenn Ihr Theme mit the_excerpt() arbeitet und Sie festlegen wollen, wie genau der Text des Auszugs lauten soll. Denn der Auszug muss ja nicht unbedingt mit dem Anfang Ihres Beitrags übereinstimmen. Durchaus ist denkbar, dass er vielmehr der Meta Beschreibung Ihres Beitrages entspricht, die Sie mittels eines SEO Plugins wie Yoast SEO vergeben.

Die Meta Box für manuelle Auszüge zuschalten

Haben Sie schon mal auf Ansicht anpassen in Ihrer Beitragsbearbeitung geklickt? Sie finden diese Einstellungsoption in jeder Beitragsbearbeitung oben rechts direkt neben der Hilfe. Klick auf Ansicht anpassen öffnet am oberen Fensterrand die Auswahl aller Meta Boxen, die für die Bearbeitung verfügbar sind – so auch die Meta Box Auszug. Setzen Sie ein Häkchen vor Auszug, so wird fortan diese Meta Box immer im unteren Drittel Ihrer Beitragsbearbeitung ausgegeben.

In das Eingabefeld der Meta Box Auszug können Sie nun den Text Ihrer Wahl eingeben. Dabei kann es sich durchaus um denselben Text handeln, den Sie auch als Meta Beschreibung im Rahmen Ihres SEO-Plugins hinterlegen. So oder so sollten Sie für den WordPress Auszug keinen Roman verfassen. Ein, zwei oder drei kurze Sätze sollten ausreichen, Lesern einen Eindruck zu verschaffen, worum es im Beitrag geht.

Twenty Seventeen für die Darstellung von Auszügen vorbereiten

Wie immer gilt: Veränderungen an Theme Dateien benötigen ein Child Theme, sonst ist die Veränderung nach dem nächsten Theme Update futsch.

Grundsätzlich verantwortlich für die Darstellung einer Archivseite ist die Theme Datei archive.php. Im Falle Twenty Seventeen arbeitet diese Datei tatsächlich mit zwei Loops. Der erste gibt neben dem Archivtitel (also zum Beispiel Kategorie: Blog) auch dessen Beschreibung aus. Damit dieser erste Loop auch die Kategorie-Beschreibung anführen kann, müssen Sie für Ihre Kategorien erst einmal Beschreibungen hinterlegen. Dies können Sie unter Beiträge > Kategorien erledigen. Haben Sie keine Beschreibung hinterlegt, bleibt die Ausgabe leer.

Der zweite Loop der archive.php ruft über get_template_part() eine weitere Theme Datei auf, die dann für die konkrete Ausgabe der Beitragselemente zuständig ist. In den Klammern steht dabei, wo die Datei zu finden ist und welche Datei es genau sein soll. Bei Twenty Seventeen lautet der Aufruf:

get_template_part( 'template-parts/post/content', get_post_format() );

Möchten Sie nun, dass auf Ihren Archivseiten nur der Auszug (automatisch oder manuell) erscheint, ersetzen Sie das get_post_format() durch ein ‘excerpt’:

get_template_part( 'template-parts/post/content', 'excerpt' );

Nun können Sie entscheiden, ob Sie mit dem automatischen oder dem manuellen Auszug arbeiten wollen. Dabei spielt es keine Rolle, welches Beitragsformat Sie wählen: Ob nun Standard, Kurzmitteilung, Bild, Audio oder Video – auf der Archivseite stellt Twenty Seventeen für Sie nun immer den automatischen oder manuellen Auszug dar. Allerdings fehlen nun zwei Komponenten: das Beitragsbild und der Weiterlesen-Link.

Das Beitragsbild hinzufügen

Wenn Sie zu dem Auszug auch das Beitragsbild ausgeben möchten, braucht es in der content-excerpt.php den entsprechenden Aufruf. Die Datei finden Sie im Ordner template-parts/post/. Den klauen wir einfach aus der content.php und fügen ihn direkt oberhalb des DIVs mit der Klasse .entry-summary ein:

<?php if ( '' !== get_the_post_thumbnail() && ! is_single() ) : ?>
<div class="post-thumbnail">
<a href="<?php the_permalink(); ?>">
<?php the_post_thumbnail( 'twentyseventeen-featured-image' ); ?>
</a>
</div><!-- .post-thumbnail -->
<?php endif; ?>

Einen Weiterlesen-Link für manuelle Auszüge hinzufügen

Wenn Sie sich sicher sind, dass Sie fortan den manuellen Auszug nutzen wollen, können Sie dafür sorgen, dass auch der manuelle Auszug immer einen Weiterlesen-Link ausgibt. Auch hierfür ist es nötig, die Theme Datei content-excerpt.php zu bearbeiten.

Die content-excerpt.php ruft in Zeile 37 mit the_excerpt() den WordPress Auszug auf. Fügen Sie danach folgende Zeile ein:

<a href="<?php echo get_permalink(); ?>"> Weiterlesen...</a>

Fortan wird WordPress für Sie auf Archivseiten den Weiterlesen-Link für Ihren manuellen Auszug ausgeben.

Aber Achtung: Wenn Sie keinen manuellen Auszug hinterlegen, nutzt WordPress die ersten 55 Wörter des Textes, und die bringen ja ohnehin einen Weiterlesen-Link mit. Dasselbe gilt, wenn Sie doch mal mit dem More tag arbeiten und so einen Teaser erstellen. Damit in diesen Fällen also nicht zwei Weiterlesen-Links untereinander erscheinen, braucht es noch ein kleines bisschen CSS, das den automatischen Weiterlesen-Link ausblendet:

.link-more {display:none;}

Nebenbei: WordPress Excerpt statt Volltext für den Newsfeed wählen!

Für Ihren Newsfeed sollten Sie übrigens auch unbedingt statt der Volltext-Anzeige den WordPress Auszug wählen. Falls doch mal jemand auf die Idee kommt, Ihren RSS Feed zu abonnieren, ist es nur in Ihrem Interesse, wenn der Feed nicht gleich den ganzen Text zeigt. Sinnvoller ist, wenn dort nur der Auszug erscheint und die Abonnenten dazu einlädt, dem Weiterlesen-Link zu folgen und somit Ihr Blog zu besuchen. Die entsprechende Einstellung können Sie ganz einfach unter Einstellungen > Lesen vornehmen. Wählen Sie hier für den Newsfeed die Kurzfassung.


Beitragsbild: Britta Kretschmer

3 Anmerkungen zu “WordPress Auszug: Wie funktioniert das WordPress Excerpt?

  • 19. Juli 2017 um 0:37
    Permalink

    Vielen Dank. Auch für dieses Problemchen habe ich nach dem Umstellen auf WP eine Lösung gesucht. Der Gedanke, die Ansicht mal anzuklicken und anzupassen, war anscheinend zu naheliegend.

    Und noch besser: Es geht sogar ohne ein weiteres Plugin.

  • 3. August 2017 um 20:27
    Permalink

    Diese Webseite hat mir schon sehr geholfen.

    Nur beim automatischen Auszug auf der Startseite meiner Beiträge bekomme ich das in meinem Blog nicht hin und bitte um einen Tipp.
    Meine Beiträge werden im Volltext angezeigt, was nicht optimal ist.

  • 4. August 2017 um 14:06
    Permalink

    Hallo Judith,

    wenn die Startseite die aktuellen Beiträge anzeigt, ist sie die Blogseite. Und die nutzt die index.php. Also sollte auch die index.php das excerpt aufrufen (wie im Beitrag beschrieben für die archive.php).
    Oder die Möglichkeit des Teasers nutzen, also mit dem more tag arbeiten und so dafür sorgen, dass nicht der Volltext auf der Startseite erscheint.

    LG, bk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.