Sollte ich mir eine E-Mail Adresse unter der eigenen Domain einrichten?

Stellen Sie sich folgendes vor: Sie haben im Internet endlich einen Dienstleister für die Lösung Ihres Problems gefunden. Wunderbar! Sie schreiben die Firma direkt über das Kontaktformular der Website an und bitten um Rückmeldung. Einige Tage später erhalten Sie eine E-Mail von fussballfan75@e-mail-kostenlos.de:

Sehr geehrte Frau,
danke für Ihre Anfrage, rufen Sie doch an unter 0172/1234567, dann können wir einen Termin vereinbaren.
Mit freundlichen Grüßen
Peter Müller

Sie wundern sich: Warum schreibt mir dieser Peter Müller? Den kennen Sie doch gar nicht, und schon gar nicht kennen Sie einen Nutzer namens Fussballfan75. Und warum ist unter dieser E-Mail auch noch Werbung für dieses Tablet, das Sie sich letzte Woche bei einem Online-Händler angeschaut haben? Auf einmal fällt es Ihnen wieder ein: “Ach, richtig, das ist wahrscheinlich der Anbieter von neulich, den ich wegen dieser Lösung angeschrieben hatte! – Hieß der tatsächlich Müller?”

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance

Herr Müller  beantwortet die E-Mails seiner Firma über einen kostenlosen und damit werbefinanzierten E-Mail-Dienstleister. Das macht natürlich keinen guten Eindruck. Für private Post sind kostenlose E-Mail Adressen völlig okay. Beruflich jedoch sollten Sie diese auf gar keinen Fall nutzen. Sie wissen doch: Für einen ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance.

Wenn Sie also vorhaben, einen Internetauftritt für Ihre Firma aufzubauen, richten Sie auch gleich eine E-Mail Adresse für Ihre Unternehmung ein, etwa info@ihre-firma.de oder service@ihre-domain.de. Zudem sollten Sie eine E-Mail-Signatur einrichten, die unter anderem den Namen Ihrer Firma, Ihren vollständigen Namen, Ihre Postadresse, Ihre Telefonnnumer etc. aufführt. Diese Angaben sind nicht nur für Ihre Kunden hilfreich. Sie dienen zudem den Impressums-Angaben, zu denen Diensteanbieter bei Ihrer kommerziellen Kommunikation laut Telemediengesetz verpflichtet sind: § 6 TMG – Besondere Informationspflichten bei kommerziellen Kommunikationen

Die wichtigsten Vorteile einer E-Mail Adresse unter der eigenen Domain:

  • Der Empfänger kann sofort sehen, von wem die E-Mail kommt
  • Sie nerven Ihre Kunden nicht mit Werbung
  • Sie strahlen sofort ein professionelles Erscheinungsbild aus
  • Der Name Ihrer Firma bleibt gleich besser im Gedächtnis
  • Die Korrespondenz mit Ihren Kunden bleibt innerhalb Ihrer Domain
  • Sie verlassen sich nicht auf fremde Anbieter
  • Bei einen Umzug Ihrer Domain zu einem anderen Hosting-Partner lassen sich auch die E-Mails besser umziehen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.