Das WordPress 4.8 Text Widget und die automatischen Absätze

WordPress 4.8 Text Widget, Add Paragraphs OptionDie neue WordPress Version »Evans« liefert unter anderem eine Überarbeitung des Text Widgets. Im Gegensatz zu vorher, da es nur die schlichte Text-Bearbeitung zur Verfügung stellte, bietet es nun die Wahl zwischen dem visuellen und dem Text-Editor. Das wirkt auf den ersten Blick sehr ansprechend. Immerhin wussten vielleicht so manche Nutzer gar nicht, wie sie ohne die entsprechenden Buttons ihren Text dort formatieren sollten. Allerdings fehlt nun eine Option, auf die automatische Vergabe von Absatzmarkierungen zu verzichten. Dies wird besonders dann zum Problem, wenn Sie ein Text Widget, das bislang auf diese automatischen p-tags verzichtet hat, nun bearbeiten wollen. Das neue WordPress 4.8 Text Widget produziert dann nämlich auf einmal überflüssige Absätze. Da hilft es auch nicht, einfach den Text-Editor zu wählen. Was also tun?

WordPress und die automatischen Absätze

Das neue WordPress 4.8 Text Widget funktioniert nach demselben Prinzip wie die Beitrags- oder Seitenbearbeitung. Das bedeutet auch, dass die Autoformatierung zuschlägt. Die hat durchaus ihre Vorteile. So müssen Sie zum Beispiel Ihre Texte nicht mit entsprechenden Absatzmarken, den sogenannten p-tags, auszeichnen. Auch sorgt die Autoformatierung dafür, dass aus zwei manuellen Zeilenumbrüchen ein neuer Absatz wird. Auf gut HTML-Deutsch bedeutet das: WordPress macht aus zwei br-tags einen p-tag. Die Kehrseite der Medaille ist, dass das System via Text-Modus manuell eingegebene HTML-tags schnell einfach mal löscht. Ebenso kann es passieren, dass an Stellen p- oder br-tags vergeben werden, wo man sie gar nicht haben will. Erst jüngst hatte ich darüber geschrieben im Zusammenhang mit einem Accordion-Plugin.

Beim neuen Text Widget kann diese automatische Formatierungen nun eben auch zu unschönen Effekten führen. Wobei: Solange Sie bereits erstellte Text-Widgets mit eigener HTML-Auszeichnung nicht anfassen, passiert auch nichts. Aber in dem Moment, da Sie eine Änderung vornehmen wollen, schlägt die Automatik zu. In meinem Beispiel ging es um ein Text-Widget, in dem ich zwei Bilder mit zwei dazu passenden Überschriften veröffentlicht hatte, die jeweils auf zwei interne Seiten verlinken. Damit die Bilder nicht im Rahmen von Absätzen formatiert waren, hatte ich das Häkchen für die automatische Vergabe von Absatzmarken entsprechend nicht gesetzt. Doch diese Option kennt das WordPress 4.8 Text Widget nicht mehr.

Die Lösung: Add Paragraphs Option to Text Widget

Nun sei zu hoffen, dass bald ein WordPress Update die umgekehrte Logik einführt und eine Option für das Abschalten automatischer Absätze liefert. So lange kann der ein oder die andere von uns aber vielleicht nicht warten. Lösungen für das Problem gibt es allerdings auch jetzt schon. Ein Vorgehen für Fortgeschrittene wäre es, in der functions.php des Child Themes einen passenden Befehl zu übernehmen. Der lautet

remove_filter('widget_text_content', 'wpautop');

und stellt die Autoformatierung für den Inhalt der Text Widgets ab.

Wer sich nicht an die functions.php heranwagt und vor allem kein Child Theme hat, nutzt das WordPress Plugin Add Paragraphs Option to Text Widget. Das Plugin lässt sich bereits vor dem WordPress Update auf 4.8 installieren, benötigt aber mindestens die Version 4.7. Nach der Installieren und dem Aktivieren sorgt das Plugin dafür, dass Ihre Text Widgets wie zuvor aussehen. Das heißt, sie verzichten auf den visuellen Editor und die Autoformatierung und bieten stattdessen die alte Option »automatically add paragraphs«.

Wenn Sie den visuellen Editor dennoch nutzen möchten, bietet das Plugin zudem die Möglichkeit, diesen unter Einstellungen > Allgemein zuzuschalten. Allerdings spricht es hier auch die Warnung aus, dass das Setzen des Häkchens dem von Ihnen bereits benutzten HTML Code in Ihren Text Widgets schaden könnte.


Beitragsbild: Britta Kretschmer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.